Kontakt


c/o STRABAG Property and Facility Services GmbH
Jörg Heinrich
Rathenaustraße 2
45127 Essen

info@theaterpassage-essen.de

Geschichte

Theaterpassage: Sehenwerte Architektur mit zeitgemäßer Funktion

1928 bis 1930: Der renommierte Architekt Georg Metzendorf errichtet das Haus am Theaterplatz in Essen-Stadtmitte.

1930 bis 1985: Nutzung des Gebäudes durch das Kaufhaus „Eintracht“, das Möbelhaus Kramm, den Verein „Haus der Technik“ und die Essener Sparkasse, für deren Hauptstelle Metzendorf im Haus auch das Innendesign im Stil der Neuen Sachlichkeit entwarf. Das längst denkmalgeschützte Ziegelgebäude gilt als einer der schönsten Einzelbauten des ungemein produktiven Architekten und Planers.

1985: Das Haus am Theaterplatz erhält eine neue Funktion und wird zur Theaterpassage mit einem großen Angebot an gehobenen Fachgeschäften und Dienstleistern.

Juni 2005: Neueröffnung nach Umbau. Gläserne Vordächer, großzügige Eingänge und neu gestaltete Innenbereiche schaffen ein großzügiges Ambiente. Durch die Erweiterung der Außengastronomie auf dem Hirschlandplatz finden seitdem mehr Gäste Platz auf Essens sonnigster Terrasse. Die neu gestalteten Eingänge sind durch durchgängige Glas-Vordächer verbunden. Alle Decken wurden neu gestaltet und mit einer zeitgemäßen Beleuchtung ausgestattet. Das Theater Casa Nova erhielt im Zuge der Umbauten ebenfalls einen neuen Eingang. Im Obergeschoss der Theaterpassage befindet sich der Theatersaal, der besonders für das Junge Theater des Schauspiels Essen genutzt wird. Insgesamt investierten die Eigentümer Sparkasse Essen und Stadt Essen mehr als 3,7 Millionen Euro in den Umbau: Damit die Theaterpassage auch künftig zu Essens schönsten Einkaufsadressen gehört.

2010: In der Theaterpassage eröffnet das Fachärztezentrum. Die Büro- und Praxisfläche der Theaterpassage wächst auf 6.000 Quadratmeter an.